OBJEKT

Torhaus – Schlossdomäne Wendhausen

Torhaus – Schlossdomäne Wendhausen

Vom Nordtor und Gegenpol des historischen Schlossportal zum modernen Bürokomplex mit Wohnungen

BAUJAHR

1686 - 1836

SANIERUNG

2001

LAGE

Wendhausen

LAGE

Wendhausen

WOHNEINHEITEN

3

 

WOHNEINHEITEN

3

torhaus_7
torhaus_5
torhaus_6
torhaus_1

Durch das prächtige Rundbogenportal des Schlosses, das Torhaus, erreicht man die sich anschließende 80 Meter lange Hofgasse aus „Katzenköpfen“ (sie wurden erhalten und in Gabionen gefüllt). Sie führte früher zu den nördlich gelegenen Gesindehäusern, Schafställen und Ländereien.
Das Torhaus wurde in Klinkerbauweise errichtet, die Fundamente bestehen aus Velpker Sandstein.
Bei der Sanierung des Gebäudes wurden die Fundamente von innen für die neue Nutzung verstärkt. Dabei wurde die Höhe des Gebäudes genutzt, den Bodenaufbau ca. 50 cm über das Bodenniveau anzuheben und damit die Abdichtung und Isolation ohne nachteilige Veränderungen an der Gebäudesubstanz sicherzustellen.
Bei dem Ausbau wurden die historischen Materialien fast vollständig erhalten.
Der ursprüngliche als Stall mit zwei massiven Futtersilos und dem als Heuboden genutzten Gebäudeteil wurde zu einem Bürokomplex und einer Anliegerwohnung ausgebaut. Dabei wurden bewusst die alten Elemente wie Klinkersäulen, Deckenbalken, Fassadenkorrekturen, Fensterstürze und Fensterbänke erhalten und teilweise z.B. durch Bodenstrahler, in Szene gesetzt.
Der Komplex wird über einen zentralen Heizungsraum versorgt, der auch gleichzeitig der Hauswirtschaftsraum der Wohnung ist. Ein Wäscheabwurf sorgt dafür, dass Schmutzwäsche diskret aus der Wohnung entsorgt werden kann.
Der Innenausbau erfolgte unter Verwendung traditioneller und hochwertiger Materialien wie Sandsteinböden, Eichenböden oder Holzfenster. Die Wände wurden lediglich verputzt, um sie in ihrer ursprünglichen Optik darzustellen, die Böden mit Sandstein und Eichenparkett belegt.
Das Farbkonzept von Klinkerrot, Grau (RAL 7040) und den Naturholztönen kennzeichnet die verschiedenen Materialien sowie die neuen und alten Gebäudeelemente.
Ergänzt wurde ein Balkon für die Wohnung am Zwerggiebel, mit Blick auf den Innenhof und das Schloss. Die alten Fundamentsteine der Dachkonstruktion dienen heute als Wegabgrenzung im Innenhof. In den Außenanlagen wurde historische Materialien eingesetzt: so führt die vordere Zuwegung über Kopfsteinpflaster und der Terrassenbereich erhält Zugang über ein Kiesbett mit Sandstein Inseln.

torhaus_2
torhaus_1
torhaus_3
logo_footer

Heimatliebe GmbH

Wenn Sie in Städten und Dörfern eine Seele suchen, dann finden wir sie in den ursprünglichen Gebäuden, den Fassaden und Plätzen, den Kulissen, die uns die Romantik unserer Vergangenheit spiegeln. Diese Lebensräume neu zu beleben, sie nachhaltig und in sinnvoller Weise zu nutzen, haben wir uns zur Aufgabe gemacht.

(+49) 5309/9709050
f.dudek@heimatliebe.co
Hauptstraße 29 a-b, 38165 Wendhausen

Nehmen Sie Kontakt auf

Heimatliebe GmbH, 2018 ALL RIGHTS RESERVED